Die Freizeit bei der Jugendfeuerwehr


Langeweile ist out! Hier stellen wir Dir einige unserer Aktivitäten vor, die im Laufe eines Jahres geplant sind.

 

Gebirgsausfahrt

Einmal im Jahr fährt die Jugendfeuerwehr mehrere Tage, meistens über ein verlängertes Wochenende, zum Wandern ins Gebirge. Dort übernachten wir in einer Berghütte und erklimmen auch den höchsten Berggipfel. Ziele der Gebirgsausfahrt waren bisher die deutschen und österreichischen Alpen, Tirol und Italien.

 

Jahresausflug

Der jährliche Ausflug führt die Jugendfeuerwehr meistens in einen Freizeitpark oder in ein Freizeitbad. Auch dieser Tag ist immer ein unvergessliches Erlebnis. Beliebte Ziele waren zum Beispiel der Europa Park bei Freiburg, der Holiday-Park in Haßloch in der Pfalz, sowie einige Freizeitbäder im Umkreis. 2008 besuchte die Jugendfeuerwehr Paris und das dortige Euro-Disneyland.

 

Feuerwehr-Olympiade und Funkrally

Auf der jährlich statt findenden Feuerwehr-Olympiade beschäftigen wir uns einen Tag lang mit dem Feuerwehrfunk. Vormittags lernen wir die Grundlagen, um ein Funkgerät bedienen zu können. Nachmittags geht es wie bei einer Schnitzeljagd mit dem Funkgerät quer durch Oberkochen. Dabei lösen die Jugendlichen knifflige Aufgaben und lernen den praktischen Umgang mit dem Funkgerät. Das Team, das alle Aufgaben am schnellsten gelöst hat und wieder am Feuerwehrhaus ist, gewinnt das Spiel.

 

Fahrradtour

Zum Halbjahresabschluss wird es noch einmal sportlich: Die Jugendfeuerwehr radelt zu einem Bolzplatz oder einem Aussichtspunkt im Umkreis von Oberkochen und lässt dort das erste Übungshalbjahr ausklingen.

 

Ferienprogramm

Jede menge Aktionen bietet das Ferienprogramm der Feuerwehr Oberkochen, an dem auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr teilnehmen. Spannende Geschicklichkeitsaufgaben rund um das Feuerwehrhaus werden hierbei geboten. Zum Abschluss wird bei gutem Wetter auf dem Volkmarsberg gegrillt.

 

Winterwanderung

Das Übungsjahr der Jugendfeuerwehr klingt mit der Winterwanderung aus. Es geht zu Fuß durch das winterliche Oberkochener Umland. Auf der Hälfte des Weges machen wir einen kurzen Halt, um uns mit Süßigkeiten und Getränken zu stärken. Auch eine große Schneeballschlacht darf nicht fehlen. Den Rückweg nach Oberkochen treten wir dann in der Dämmerung mit einem Fackelzug an.