01.09.2011 - Ferienprogramm: "Feuerwehr hautnah"


20 Kinder und Jugendliche nehmen an Ferienprogramm teil

 

Der letzte Freitag im August bot mit sommerlich heißen Temperaturen perfekte Bedingungen für das diesjährige Ferienprogramm der Feuerwehr Oberkochen. Die sorgfältige Vorbereitung zahlte sich für die 20 teilnehmenden Jugendlichen aus - sie konnten die Feuerwehr „hautnah“ erleben und einen actionreichen Nachmittag im Feuerwehrhaus verbringen.

 

Zu Beginn des Nachmittages begrüßte Kommandant Bernd Betzler die erwartungsvollen Jugendlichen im Feuerwehrhaus. Nach einer kleinen Führung durch die Feuerwache, duften sich zwei Kinder an die erste Aufgabe machen: Einen Notruf mit der Notrufnummer 112 absetzen. Für die meisten Kinder war dies eine ganz neue aber doch wertvolle Erfahrung, um bei einem realen Zwischenfall schnell und zielsicher Hilfe anfordern zu können. Um zu verdeutlichen, was nach dem Anruf in der Leitstelle im Feuerwehrhaus passiert, simulierte Kommandant Betzler einen Alarm, sodass ein Feuerwehrmann in das Feuerwehrhaus kam und die Jugendlichen zusehen konnten, wie sich dieser in Windeseile einsatzbereit machte. Danach durften die interessierten Kinder einen Blick in ein Löschgruppenfahrzeug und die darin mitgeführten Geräte und Armaturen werfen.

 

Hindernisparcours forderte Kreativität und Konzentration

Für die erste knifflige Aufgabe des Nachmittages kam das hydraulische Rettungsgerät zum Einsatz. Würde es den Jugendlichen gelingen mit Hilfe des Spreizers einen Softball zu greifen und an anderer Stelle wieder abzulegen? Es gelang. Und trotz des nicht unerheblichen Gewichts der Geräte bewiesen die Jugendlichen jede Menge Fingerspitzengefühl. Auf dem Hof der Dreißentalschule wurde an weiteren Stationen erneut das Geschick der Jugendlichen auf die Probe gestellt. „Wie hoch kannst Du hinaus“, fragte die Feuerwehr in ihrer Werbung für das Ferienprogramm und hielt mit der nun folgenden Aufgabe Wort. So viele wie mögliche Getränkekisten mussten übereinander gestapelt werden. Die Jugendlichen wurden hierbei von speziell ausgebildeten Höhenrettern gesichert und durch die Drehleiter der Feuerwehr Aalen unterstützt. Der Rekord des Nachmittages lag bei 16 aufeinandergestapelten Kisten, den ein Teilnehmer in schwindelerregender Höhe aufstellte. Weitere knifflige Aufgaben des Parcours waren das Hindurchfädeln eines Feuerwehrschlauchs durch die Sprossen einer Leiter und das Waldbrandtennis, bei dem mit einer Feuerpatsche ein Tischtennisball durch Hindernisse geführt werden musste. Am Ende des Parcours war noch einmal die ganze Kreativität der Jugendlichen gefragt. Möglichst viele Feuerwehrarmaturen und Geräte mussten zu einem neuen fiktiven Feuerwehrgerät zusammengebaut werden. Den Abschluss des Ferienprogramms bildete eine Brandsimulation im städtischen Bauhof. Zusammen mit einem Mitglied der Feuerwehr Oberkochen durften die Kinder und Jugendlichen in einem vernebelten Raum eine vermisste Person suchen. Obligatorisch und mit Spannung erwartet wurden auch in diesem Jahr die Demonstration eines Fettbrandes und das unter Anleitung durchgeführte Löschen eines Brandes.

 

Der Tagesausklang fand in ebenso luftigen Höhen auf dem Volkmarsberg statt. Neben tollen Preisen für die vier besten Teilnehmer des Hindernisparcours erhielten alle Kinder und Jugendlichen einen Rauchmelder, um sich selbst und die eigenen vier Wände vor eventuellen Bränden zu schützen.

 

Jugendfeuerwehr sucht motivierte Mitglieder

Das Ferienprogramm gab den Kindern und Jugendlichen einen kleinen und dennoch umfassenden Überblick, welche Aufgaben sie später bei der Jugendfeuerwehr erwarten könnten. Mit der neuen Kampagne „Nach der Schule bei uns im Einsatz“ sucht die Jugendfeuerwehr Oberkochen Mädchen und Jungs ab 10 Jahren, die die bisherige Jugendgruppe ergänzen. Das Ausbildungsjahr umfasst neben theoretischen und praktischen Übungen auch diverse Freizeitangebote, bei denen der Spaß im Mittelpunkt steht. Ein Einstieg bei der Jugendfeuerwehr ist jederzeit möglich. Mit 18 Jahren ist außerdem der Wechsel in die aktive Mannschaft möglich.

 

Die Übungsabende der Jugendfeuerwehr finden immer donnerstags um 18 Uhr im Feuerwehrhaus in der Dreißentalstraße statt und überschneiden sich beispielsweise nicht mit dem Nachmittagsunterricht der örtlichen Schulen. Die nächste Übung findet am 8. September statt. Wir freuen uns auf neue Gesichter, motivierte Kinder und Jugendliche aber auch auf ratsuchende Eltern, die noch nicht genau wissen, ob die Jugendfeuerwehr etwas für ihre Tochter oder ihren Sohn sein könnte. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Des Weiteren stellt die Feuerwehr im Internet viele Informationen zur Jugendfeuerwehr und weitere Kontaktmöglichkeiten per Mail und Telefon bereit. Unter „Termine“ finden Sie alle Übungstermine der Jugendfeuerwehr für das kommende zweite Übungshalbjahr.

 

Web: www.feuerwehr-oberkochen.de

Allgemeine Informationsadresse: info(at)feuerwehr-oberkochen.de

 

Kontaktpersonen: