16.05.2011 - Funkausbildung bei der Jugendfeuerwehr


Bei der Jugendfeuerwehr funkt's!

 

[20 Jahre JF] Der Funk gehört zu der Feuerwehr, wie das Handy zu jedem modernen Menschen. Doch der Umgang mit dem Funkgerät will gelernt sein. Gibt es hier doch so manche Regeln, die man beim "normalen Telefonieren" nicht wissen muss. Statt der Telefonnummer "ruft" man nach seinem Gesprächspartner mit dessen Funkrufnamen und dem Codewort "Kommen", beendet ein Funkgespräch mit "Ende". Diese und viele weitere Verhaltensweisen rund um die Funkdisziplin wollen gelernt sein. Deswegen stand in diesem Jahr die Funkrallye wieder als feste Größe auf dem Plan der Jugendfeuerwehr.

 

Am Samstag, den 7. Mai war es wieder so weit. Bei bestem Wetter trafen sich die Jugendlichen um mit Funkgeräten ausgerüstet Oberkochen zu erkunden und an verschiedenen Stationen Aufgaben zu lösen. Doch zuerst musste noch Theorie gebüffelt werden. Viele Regeln, das richtige Funkverhalten und die Technik der Funkgeräte wurden hierbei erklärt. Danach ging es in zwei Gruppen mit den Funkgeräten nach draußen. Den Gruppen wurden unabhängig voneinander über Funk verschiedene Rätsel gestellt. Die Lösung des Rätsels entspricht dabei dem Ziel, das die Gruppe als nächstes anzusteuern hatte. Zuerst ging es in Richtung Kocherursprung, dann weiter zur Sonnenbergschule, vorbei an weiteren Sehenswürdigkeiten von Oberkochen bis zum Feuerwehrhaus, welches gleichzeitig das Endziel darstellte.

 

Auch dieses Jahr hat die "kleine Wanderung" durch Oberkochen allen viel Spaß bereitet und das Wissen rund um den Feuerwehrfunk wurde in praktischer Weise gestärkt. Am Nachmittag besuchte die Gruppe eine Einsatzübung der Feuerwehr, des DRK und des THW in Aalen. Den Abschluss bildete ein Besuch im Schnellrestaurant, um hier beim Abendessen den Tag nochmals Revue passieren zulassen.