Artikel 2011


24.12.2011 - Jubiläum der Jugendfeuerwehr Oberkochen


Ausbildungsjahr endet mit Jubiläumsfeier und Winterwanderung

 

Am 3. Dezember feierte die Jugendfeuerwehr Oberkochen ihr 20-jähriges Jubiläum im Feuerwehrgerätehaus. Jugendwart Frank Oswald konnte eine große Anzahl Eltern und Geschwister von Jugendfeuerwehr-Mitgliedern, die gesamte Wehr sowie Bürgermeister Peter Traub herzlich willkommen heißen. Ein Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre Jugendarbeit sowie die Entstehung der Jugendfeuerwehr und deren Entwicklung sorgte bei den Anwesenden für nostalgische Gefühle. Bürgermeister Traub sprach seinen Dank für das Engagement und die Arbeit der Jugendfeuerwehr aus und überreichte Jugendwart Oswald einen Scheck für die Anschaffung einer Digitalkamera für die Jugendfeuerwehr. Artikel lesen

 

07.11.2011 - Einsatzübung: Verkehrsunfall auf der Straße zur Heide


Szenario fordert Vernetzung von Wissen

 

Am 18. Oktober 2011 bot sich Autofahrern auf der Straße zur Heide ein erschreckendes Bild: Zwei Pkw und ein Kleintransporter scheinen in einen Verkehrsunfall verwickelt. Ein Auto liegt auf der Seite, Personen sind eingeklemmt, aus dem Kleintransporter läuft eine Flüssigkeit aus einem Kanister auf die Straße. Der Straßenabschnitt ist bald in den Schein vieler Blaulichter getaucht, Autofahrer, die an der Unfallstelle vorbeifahren, zeigen teilweise entsetzte Gesichter. Mit diesem Szenario sollte geprüft werden, was von der Ausbildung während des Jahres noch präsent war. Artikel lesen

 

21.10.2011 - Schneller zum Ausbildungsplatz


Oberkochener Jugendwehr wird 20 und startet Nachwuchsoffensive

 

von Lothar Schell | „Wir können den Jugendlichen eine hervorragende Ausbildung und eine breite Palette an Freizeitaktivitäten bieten, die an das Thema Feuerwehr heranführen“, meinte der Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Oberkochen, Frank Oswald, beim Pressegespräch.

Die Feuerwehr Oberkochen setzt auf Nachwuchs. Seit 20 Jahren ist die Jugendfeuerwehr ein fester Mosaikstein bei den Floriansjüngern in Oberkochen und nicht wenige der heute aktiven Feuerwehrmänner und -frauen sind der Jugendwehr entwachsen. Artikel lesen

 

06.10.2011 - Gerätewagen-Transport der Feuerwehr Oberkochen


Ein Blick in die Arbeitsgruppe für Fahrzeugbeschaffungen

 

Bereits seit Mitte 2010 liefen die Planungen für den neuen Gerätewagen Transport (GW-T), der nach der Ausmusterung des LF 8 den Fuhrpark der Feuerwehr Oberkochen komplettiert. Ende Juni wurde das Fahrzeug an die Feuerwehr Oberkochen übergeben und verrichtet seitdem wertvolle Dienste. Eine Arbeitsgruppe hat sich im Vorfeld umfassend mit den technischen Details beschäftigt und in mehreren Sitzungen sowie einem Besuch der Feuerwehr-Messe „Interschutz“ in Leipzig die Anforderungen definiert und eine entsprechende Leistungsbeschreibung ausgearbeitet. Wir geben, auch für Feuerwehren, die über eine ähnliche Anschaffung nachdenken, einen kleinen Einblick in die Entscheidungsfindung. Artikel lesen

24.09.2011 - Bürgermeister und Räte auf der Flucht


Differenziertes Übungsszenario bei der Hauptübung der Oberkochener Wehren am Freitag

 

von Lothar Schell

 

40 Feuerwehrleute sind im Einsatz, jeweils 20 von der Carl-Zeiss-Werkfeuerwehr und von der Freiwilligen Feuerwehr Oberkochen. Es geht darum Menschen zu retten und Gefahrengut zu bergen. „Alle zwei Jahre präsentieren wir unsere Hauptübung zusammen und das ist gut so, um auch bei komplizierten Szenarien gut zu harmonieren“, sagt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Bernd Betzler. Gespannt sind auf die Hauptübung neben Bürgermeister Peter Traub, zahlreichen Gemeinderäten und Ulrich Weymer vom Facility Management der Firma Carl Zeiss auch viele Bürger. Artikel lesen

 

19.09.2011 – Gewerbeausstellung in der Schwörzhalle


Feuerwehr Oberkochen präsentiert ihre „Dienstleistung“ an Mensch und Umwelt

 

Zwei Tage lang präsentierten sich 34 Aussteller aus Gewerbe und Handel in der Schwörzhalle in Oberkochen. Darunter auch die Feuerwehr Oberkochen, die an ihrem Informationsstand auf dem Freigelände Informatives und Wissenswertes rund um die Feuerwehr, deren Veranstaltungen und den vorbeugenden Brandschutz bot. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich bei verschiedenen Ansprechpartnern über diverse Feuerwehr-Themen erkundigen. Zum Anschauen, Anfassen und Probesitzen waren ein Löschgruppenfahrzeug und der neue, im Juni in den Dienst gestellte Gerätewagen vor Ort. So entstanden auch diverse Fachgespräche, bei denen verschiedene Standpunkte ausgetauscht wurden. Artikel lesen

01.09.2011 - Ferienprogramm: "Feuerwehr hautnah"


20 Kinder und Jugendliche nehmen an Ferienprogramm teil

 

Der letzte Freitag im August bot mit sommerlich heißen Temperaturen perfekte Bedingungen für das diesjährige Ferienprogramm der Feuerwehr Oberkochen. Die sorgfältige Vorbereitung zahlte sich für die 20 teilnehmenden Jugendlichen aus - sie konnten die Feuerwehr „hautnah“ erleben und einen actionreichen Nachmittag im Feuerwehrhaus verbringen. Neben einem Hindernisparcours und einem Feuerwehrquiz durften auch selbst Brände gelöscht und luftige Höhen erkundet werden. Zum Abschluss gab es tolle Preise als Anerkennung fürs Mitmachen. Artikel lesen

 

 

29.07.2011 - Ein Training für den Ernstfall


Oberkochens Erzieherinnen absolvieren Brandschutzfortbildung

 

Sich mit dem Gedanken befassen zu müssen, dass es einmal in Oberkochens Kindergärten brennen könnte und dabei Kinder und Angestellte zu Schaden kommen, ist weder für die Erzieherinnen noch für die Feuerwehr eine angenehme Angelegenheit. Und dennoch muss man sich mit dem Thema auseinandersetzen und präventive Maßnahmen ergreifen, damit dieser Gedanke nicht zur traurigen Realität wird. Im jährlichen Rhythmus gehört deshalb die Brandschutzerziehung für Oberkochens Erzieherinnen zu einer festgeschriebenen Fortbildung im Bereich Arbeitssicherheit, die im Ernstfall Leben retten kann. Die Feuerwehr Oberkochen schulte Mitte Juli fünfzehn Teilnehmerinnen zum Thema „Präventive Brandschutzmaßnahmen in Theorie und Praxis“. Artikel lesen

20.07.2011 - Einsatzübung am Ernst-Abbe-Gymnasium


Feuerwehr und DRK simulieren den Ernstfall

 

Alles schien am Donnerstag, den 14. Juli wie ein gewöhnlicher Schultag am Ernst-Abbe-Gymnasium abzulaufen, bis um kurz vor 9 Uhr der Feueralarm durch das Schulgebäude ertönte. Routiniert verließen Schüler und Lehrer das Gebäude und fanden sich bei der bekannten Sammelstelle, dem unteren Lehrerparkplatz, ein. Was anfangs wie eine herkömmliche Räumungsübung aussah, bekam spätestens als Rauch an einem Fenster im zweiten Obergeschoss zu erkennen war einen ernsten Charakter. Brannte es wirklich? Schüler und Lehrer waren sich unsicher, da selbst die Lehrkräfte nichts von einer möglichen Räumungsübung wussten. Artikel lesen

11.07.2011 - Großzügige Spenden an die Region Szatmár


Feuerwehrfahrzeug und Möbel in der ungarischen Partnerstadt Mátészalka und in der rumänischen Gemeinde Tiream übergeben

 

Als im Jahr 2008 die Städtepartnerschaft mit der ungarischen Stadt Mátészalka besiegelt wurde, betonte Bürgermeister Peter Traub ausdrücklich, auch die ehemals schwäbischen Gemeinden im jetzigen Komitat Szatmár in diese Partnerschaft einbeziehen zu wollen. Jetzt hat das Stadtoberhaupt Wort gehalten und das ausgemusterte Feuerwehrfahrzeug LF 8 der Freiwilligen Feuerwehr Oberkochen an die rumänische Gemeinde Tiream, dem ehemals deutschen Wiesenfeld, übergeben. Artikel lesen

 

29.06.2011 - Für Spezialeinsätze gerüstet


Neues Logistikfahrzeug für technische Hilfeleistungen

 

von Lothar Schell

 

"Wenn man über viele Jahre hinweg die Arbeit der Feuerwehr begleitet, erkennt man am Fahrzeugbestand, wie sich die Einsatzleistungen verändern“, sagte Bürgermeister Peter Traub. Er übergab jetzt offiziell die Schlüssel für das neue Logistik-Fahrzeug an den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Bernd Betzler. Im offiziellen Jargon heißt das neue Fahrzeug, das rund 120 000 Euro gekostet hat, Gerätewagen-Transport. Es ist vor allem dafür zuständig, die speziellen Geräte bei technischen Hilfeleistungen zu transportieren. Artikel lesen

09.06.2011 - Maschinistenlehrgang in Aalen


Maschinistenausbildung in Aalen

Angehende Maschinisten nehmen erfolgreich an Lehrgang teil

 

Zum Handwerkszeug eines guten Maschinisten gehört die problemlose und fehlerfreie Bedienung von Feuerwehrfahrzeugen und Pumpen. Die Grundlagen hierfür lernen angehende Maschinisten auf einem speziellen Lehrgang, auf dem der Umgang mit der Technik eines Feuerwehrfahrzeugs vermittelt wird. Diese Weiterbildung stellt gleichzeitig den ersten eigenverantwortlichen Lehrgang dar, da der Maschinist im Einsatz eigenständig handeln muss und sich nicht auf einen Truppmann oder Truppführer verlassen kann. Umso wichtiger ist es, dass hier alles reibungslos funktioniert. Artikel lesen

 

16.05.2011 - Funkausbildung bei der Jugendfeuerwehr


Bei der Jugendfeuerwehr funkt's!

 

[20 Jahre JF] Der Funk gehört zu der Feuerwehr, wie das Handy zu jedem modernen Menschen. Doch der Umgang mit dem Funkgerät will gelernt sein. Gibt es hier doch so manche Regeln, die man beim "normalen Telefonieren" nicht wissen muss. Statt der Telefonnummer "ruft" man nach seinem Gesprächspartner mit dessen Funkrufnamen und dem Codewort "Kommen", beendet ein Funkgespräch mit "Ende". Diese und viele weitere Verhaltensweisen rund um die Funkdisziplin wollen gelernt sein. Deswegen stand in diesem Jahr die Funkrallye wieder als feste Größe auf dem Plan der Jugendfeuerwehr. Artikel lesen

 

 

11.04.2011 - Neue Einsatzuniformen für die Feuerwehr Oberkochen


Ein Jahr mit „Schwarz-Gelb“

 

Die Beschaffung neuer Einsatzkleidung ist eine umfangreiche und rechercheintensive Aufgabe, mit der sich jede Feuerwehr irgendwann einmal beschäftigen dürfte. So auch die Feuerwehr Oberkochen, die bereits im Jahr 2008 mit der Suche nach geeigneten Uniformen begann. Der Entscheidung für neue Uniformen ging ein bedeutsamer Besuch einer Brandbekämpfungsanlage voraus, der unmissverständlich aufzeigte, warum es auch für kleinere Feuerwehren wichtig ist, in Sachen Schutzausrüstung auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein. Da gerade bei diesem Thema meist sehr kontrovers diskutiert wird und viele Standpunkte unter einen Hut gebracht werden müssen, möchte dieser Bericht lediglich die Wichtigkeit aktueller Schutzausrüstung sowie den Beschaffungsprozess und letztendlich die Vorteile für die Feuerwehr Oberkochen verdeutlichen. Artikel lesen

28.03.2011 - Ein kleines Radabenteuer bei der Feuerwehr


Bild: ©T.Siepmann, pixelio.de

400 Kilometer mit dem Rad durch Deutschland

 

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Freiwillige Feuerwehr Oberkochen an der Aktion „Fit for Firefighting“, einer durch das Innenministerium, der Landesfeuerwehrschule, dem Landesfeuerwehrverband und der Unfallkasse Baden-Württemberg ins Leben gerufenen Aktion, die der Gesundheitsförderung von Feuerwehrangehörigen dient. Die Aktion für mehr Sport und Fitness innerhalb der Feuerwehr erfreut sich auch im siebten Jahr nach ihrem Start bei vielen, nicht nur baden-württembergischen Feuerwehren großer Beliebtheit. Die Oberkochener Feuerwehrkameraden sind dieser Aufforderung gefolgt und haben 2007 die „XXL-Radtour“ aus der Taufe gehoben. In diesem Jahr findet bereits die fünfte Auflage statt. Artikel lesen

26.03.2011 - Mobile Endgeräte im Feuerwehrwesen


Spielerei oder unverzichtbares einsatztaktisches Hilfsmittel?

 

Mobile Endgeräte tragen zum Wandel von Leben und Arbeit bei, wie kaum ein anderes Medium in den vergangenen Jahrzehnten. Doch können sie auch dem Feuerwehrwesen neue Impulse bescheren? Smartphones und Tablet-PCs sind die momentanen Renner im Bereich mobiler Endgeräte. Sie verkörpern den Digital Lifestyle des erst angebrochenen neuen Jahrzehnts wie kein anderes Gerät. Dabei wird das Potential der Geräte für den professionellen Bereich bislang unterschätzt. Durch innovative und einfache Bedienkonzepte, gute Handlichkeit, Stabilität und ausgereiften technischen Eigenschaften sind sie längst nicht mehr nur zum Zeitvertreib im privaten Bereich zu gebrauchen. Wir als Feuerwehr wagen einen Blick in die Zukunft und schauen auf Ansätze und Szenarien zur Nutzung von mobilen Endgeräten. Special lesen

20.03.2011 - Erwin Winter ist Ehrenkommandant


„Hitchcock“ bei den Neuwahlen der Feuerwehr Oberkochen: Bernd Betzler zum Nachfolger gewählt, „Vize“ wird Frank Oswald

 

„Die gesamte Bürgerschaft und der Gemeinderat danken Ihnen für Ihren aufopferungsvollen Einsatz für die Gemeinschaft“, betonte Bürgermeister Peter Traub bei der Verabschiedung von Erwin Winter, der die Kommandantur der Oberkochener Wehr zwölf Jahre innehatte und 16 Jahre lang als stellvertretender Kommandant gewirkt hatte. Sichtlich bewegt nahm Winter die Ernennung zum Ehrenkommandanten entgegen. Artikel lesen

25.02.2011 - Einsatzübung in der Aalener Straße


Umfangreiches Szenario mit Schwerpunkt Brandbekämpfung und Menschenrettung

 

Dichter Rauch dringt aus den oberen Stockwerken, Flammen verhindern den Zugang zum Erdgeschoss, durch ein Fenster lässt sich bereits der Brandherd erkennen. Dann die Meldung: Es werden Personen in den brennenden Gebäuden vermisst. Das Szenario einer Einsatzübung vergangenen Dienstag bot viel Realitätsnähe und forderte Mensch und Material auf einem hohen Level. So nah wie möglich einen realen Einsatz abbilden ist Sinn und Zweck dieser Übungen. Zwei leerstehende Gebäude an der Ecke Aalener Straße/Mühlstraße boten dazu die passenden Rahmenbedingungen. Wir möchten Ihnen die vergangene Übung etwas näher bringen. Artikel lesen

09.02.2011 - Winter verlässt die Wehr


von Lothar Schell

„Ich habe Bürgermeister Traub am 13. Januar persönlich und schriftlich darum gebeten, mich bei der Hauptversammlung am 18. März von der Aufgabe des Feuerwehrkommandanten zu entbinden“, sagt Erwin Winter dieser Zeitung. Das ist rund drei Jahre vor Ende seiner regulären Amtszeit. Bürgermeister Peter Traub hat inzwischen schriftlich die Gemeinderäte von Winters Entscheidung unterrichtet. Traub sei „wie vom Blitz getroffen“, hätte Winter aber nicht umstimmen können, der 2009 für fünf Jahre wiedergewählt worden war. Ich gehe ohne Groll, aber ein Grummeln in der Magengegend spüre ich schon“Artikel lesen

 

 

05.02.2011 - Ausbildung in der Jugendfeuerwehr


Spaß an der Theorie

 

Zu Beginn eines neuen Übungsjahres sehen viele Feuerwehr-Dienstpläne die theoretischen Grundlagen der Feuerwehrausbildung vor. Dass die Theorie allerdings bei vielen Jugendfeuerwehren nicht gerade zu den Lieblingsinhalten der Ausbildung gehören dürfte, ist ein offenes Geheimnis. Anwendbares Wissen wird aus den theoretischen Unterrichtseinheiten nur erlernt, wenn die Inhalte richtig aufbereitet sind. In der Realität allerdings, sorgen oft endlose PowerPoint-Foliensätze und zusammenhangloses Herunterbeten der Feuerwehr-Dienstvorschriften für zuklappende Augenlider und Motivationstiefs - nicht nur bei den Jugendlichen. Die Jugendfeuerwehr Oberkochen setzte bei ihrer theoretischen Ausbildung Ende Januar auf eine Kombination aus Theorie und Anwendung und zeigte, dass das, was in der Theorie durchgenommen wird, doch auch Spaß machen kann. Artikel lesen