Artikel 2010


08.12.2010 - Die Höhen und Tiefen eines Feuerwehrjahres II


Ein Rückblick auf das Jahr 2010 - Teil 2

 

Hochkarätige Gäste auf dem Heidefest, das silberne Leistungsabzeichen für zehn Kameraden, die Suche nach einer vermissten Person, das Ferienprogramm bei der Feuerwehr und eine Hauptübung, die anders als geplant verlief, prägten die zweite Jahreshälfte. Auch im Bereich Aus- und Weiterbildung standen viele interessante Themen auf dem Programm - der zweite Teil des Jahresrückblicks. Artikel lesen

 

 

 

07.12.2010 - Die Höhen und Tiefen eines Feuerwehrjahres


Ein Rückblick auf das Jahr 2010 - Teil 1

 

Als am Neujahrsmorgen um kurz vor 5 Uhr der erste Einsatz des Jahres gemeldet wurde, waren die Ausmaße dessen noch nicht abzuschätzen. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde jedoch deutlich, dass der Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 ein Ausmaß angenommen hatte, das es in den letzten Jahren selten in Oberkochen gegeben hat. Eine gespenstische Stimmung aus Stille, Adrenalin und Hilflosigkeit machte sich an der Einsatzstelle breit. Drei Menschen kamen bei dem Zusammenstoß ums Leben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Auch in der überregionalen Presse wurde der Unfall thematisiert. Hätten wir eine Wahl gehabt, wir hätten uns einen anderen Beginn für das Jahr 2010 gewünscht. Artikel lesen

 

31.10.2010 - Ausbildung zum Truppführer


Mehr als nur "vorne" stehen

 

Nach den erfolgreichen Ausbildungen zum Truppmann, zum Sprechfunker, zum Atemschutzgeräteträger sowie zum Maschinisten, wartete der Truppführer-Lehrgang auf fünf Kameraden der Feuerwehr Oberkochen bei der Ausbildungsstätte der Werkfeuerwehr Carl Zeiss Oberkochen. Es war doch gerade eben erst, als sie aus der Jugendfeuerwehr übernommen wurden. Die Zeit vergeht schnell. Der Lehrgang zum Truppführer jedenfalls, kann nach zwei Jahren aktivem Feuerwehrdienst begonnen werden. Nachdem sich Feuerwehrangehörige bereits Kenntnisse durch die vorangegangenen Ausbildungen aneignen konnten, sind die Ziele der Truppführer-Ausbildung vorrangig die Festigung und Vertiefung der erlernten Kenntnisse und Techniken und natürlich deren Anwendung. Wir begleiteten die fünf Kameraden der Feuerwehr Oberkochen bei Ihrer Ausbildung.

Artikel lesen

 

24.10.2010: Hauptübung - Zuerst Einsatz, dann Übung


Brand in der Brunnenhalde, dann Einsatz am Übungsprojekt Kreissparkasse

 

Das kommt auch nicht alle Tage vor: Bernd Maier beginnt mit der Erklärung der Übungsannahme, da erhält Feuerwehrkommandant Erwin Winter den Funkruf: Es brennt in der Brunnenhalde. Starke Rauchentwicklung nach einem Küchenbrand. Die Floriansjünger unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Bernd Betzler fahren zum Einsatzort in die Brunnenhalde. Betzler meldet: „Feuer bereits schwarz, aber starke Rauchentwicklung im Mehrfamiliengebäude.“ Ein Löschfahrzeug bleibt zur Sicherheit in der Brunnenhalde. Die Hauptübung wird um eine halbe Stunde verschoben. „Das nennt man Dramaturgie, unsere Leute sind heute richtig gefordert“, meint der Feuerwehrkommandant. Artikel lesen

 

24.09.2010 – Einsatztaktik und Strahlrohrtraining


Strahlrohrtraining am 21.9.2010

Wie Rauchgasdurchzündungen beherrschbar werden

 

Rauchgasdurchzündungen bergen für Feuerwehren hohe Gefahren. Das plötzliche Durchzünden von Pyrolysegasen, die bei der Zersetzung von Stoffen durch Hitzeeinwirkung entstehen, stellt ein unkontrolliertes Risiko für einen Atemschutztrupp im Innenangriff dar. Um diesem Risiko entgegenzuwirken, werden die Mitglieder der Feuerwehr Oberkochen auch verstärkt im Bereich Roll-Over-, Flash-Over- und Strahlrohrtraining geschult. Bereits zweimal besuchte die Feuerwehr Oberkochen ein Tagestraining auf einer Brandbekämpfungsanlage und auch in den regulären Übungsabenden werden die Kenntnisse aufgefrischt und erweitert. Christian Göttlich, Heißausbilder bei IFRT in Külsheim, führte durch den Übungsabend am vergangenen Dienstag - eine Zusammenfassung.

Artikel lesen

23.09.2010 - Fit for Firefighting mal anders


150-jähriges Jubiläum der Feuerwehr Backnang mit Tanker ziehen

 

Mitte September feierte die Feuerwehr Backnang ihr 150-jähriges Bestehen. Publikumsmagnet und Programmhöhepunkt an diesem Festwochenende war das Tanker ziehen, bei dem ein zwölf Tonnen schweres Löschfahrzeug von acht Personen über eine Distanz von 50 Metern gezogen werden muss. Die Feuerwehr Oberkochen ließ sich nicht lange bitten und nahm auch in diesem Jahr mit einem Team an diesem Event teil. Daneben waren Gruppen des DRK Backnang, der Jugendfeuerwehr sowie der Partnerwehren aus Ungarn und Südtirol am Start. Artikel lesen

 

28.08.2010 - Feuerwehr-Ferienprogramm


Feuerwehr aus nächster Nähe miterleben

 

„Feuerwehr zum Anfassen“ lautete das diesjährige Motto des Ferienprogramms der Feuerwehr Oberkochen. „Feuerwehr zum Anfassen“, das hieß für 16 Kinder und Jugendliche: Ausprobieren, mithelfen, aktiv teilnehmen. Der Tatendrang der Teilnehmer kannte bis zum Schluss keine Grenzen. Für viele war der von der Jugendfeuerwehr vorgeführte Löschangriff und das eigenhändige Löschen eines Feuers der Höhepunkt des erlebnisreichen Nachmittages. Bevor es allerdings soweit war, stand zunächst die Besichtigung der Fahrzeuge auf dem Programm. Artikel lesen

 

01.08.2010 - Leistungsgruppe mit Silber ausgezeichnet


Leistungsabzeichen 2010 in Ohmenheim

Erfolgreiche Leistungsabzeichenabnahme für Feuerwehr Oberkochen

 

Die Nachricht, dass das „Projekt Silber“ erfolgreich war, sprach sich während des Heidefest-Aufbaus schnell herum. Mit tatkräftiger Unterstützung nahm die diesjährige Leistungsgruppe der Feuerwehr Oberkochen das Leistungsabzeichen in Silber in Empfang und untermauerte damit die sehr gute Leistung, die sie bereits beim bronzenen Abzeichen gezeigt hatte. Sowohl Ehrenkommandant Josef Merz als auch Kommandant Erwin Winter und stellvertretender Kommandant Bernd Betzler sowie einige Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden waren bei der Abnahme in Ohmenheim als mentale Unterstützer dabei. Artikel lesen

 

20.06.2010 - Interschutz 2010 in Leipzig


Arbeitsgruppe „Fahrzeugbeschaffung“ besucht Messe

 

Die Interschutz gehört zu den weltweit größten Messen im Bereich Rettung, Brand-/Katastrophenschutz und Sicherheit. In diesem Jahr fand die Messe vom 7. bis 12. Juni auf dem Messegelände in Leipzig statt. Mehr als 1350 Aussteller aus 46 Ländern stellten ihre neuesten Entwicklungen und Produkte für den Feuerwehrbedarf vor. Parallel hierzu war Leipzig auch Austragungsort für den 28. Deutschen Feuerwehrtag. Ein 7-köpfiges Team der Feuerwehr Oberkochen, darunter die Mitglieder der Arbeitsgruppe für Fahrzeugbeschaffungen, nutzte die Gunst der Stunde, um sich vor Ort am Messe-Samstag umfassend über Fahrgestelle und Aufbauten zu informieren. Auch der Sprecher der Arbeitsgruppe für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzte die Möglichkeit, sich auf den im Rahmen des parallel zur Interschutz stattfindenden Deutschen Feuerwehrtages angebotenen Fachvorträgen zum Thema „Medienarbeit in der Feuerwehr“ zu informieren. Artikel lesen

 

27.05.2010 - Fit for Firefighting: Unterwegs auf dem Tauernradweg


Feuerwehr Oberkochen lässt die Waden glühen

 

Mitte Mai trat die Feuerwehr Oberkochen zu ihrer vierten XXL-Radtour an. Die jährlich im Frühling stattfindende Radausfahrt ist im Veranstaltungsplan der Floriansjünger mittlerweile fest verankert. Der Feuerwehren wichtigstes Element, das Wasser, spielt auch bei der Auswahl der Radwege immer eine gewichtige Rolle. Nachdem in den letzten Jahren der Bodensee umrundet, der Fünf-Flüsse-Radweg absolviert und das Inntal durchquert wurden, wählten die Radler für dieses Jahr den Tauernradweg als Strecke aus. Dieser startet in Krimml inmitten der Zillertal-Arena und endet in der „Dreiflüssestadt“ Passau. Über 300 Kilometer legte die Radgruppe innerhalb der vier Tourtage zurück. Um die reibungslose Logistik kümmerte sich in diesem Jahr wieder ein Zwei-Mann-starkes Serviceteam, das die Gruppe während der Tour begleitete. Artikel lesen

17.05.2010: Besuch aus Sigriswil (Schweiz)


Besuch aus Sigriswil - Gruppenfoto

Schweizer Kameraden zu Besuch in Oberkochen

 

Am vergangenen Wochenende von Freitag 14.05.2010 bis Sonntag 16.05.2010 besuchte eine Delegation der Feuerwehr Sigriswil (Schweiz) die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oberkochen.

Seit dem Kreisfeuerwehrtag in Oberkochen im Jahre 2004 pflegt die Feuerwehr Oberkochen eine freundschaftliche Beziehung zur Feuerwehr Sigriswil oberhalb des Thuner See im Berner Oberland. Nachdem die Feuerwehr Oberkochen bereits die Kameraden in Sigriswil besuchte, erfolgte nun der Gegenbesuch. Artikel lesen

01.05.2010: Atemschutzausbildung bei der Feuerwehr


Vom Eignungstest zum routinierten Atemschutzgeräteträger

 

Nicht erst seit dem Atemschutzunfall in Tübingen, der im Dezember 2005 bundesweit für Aufsehen sorgte, ist die Atemschutzausbildung bei vielen Feuerwehren ein sensibles Thema. Damals kamen zwei Feuerwehrkameraden während eines Einsatzes unter Atemschutz im Innenangriff ums Leben. Der im Jahre 2006 veröffentlichte Unfallbericht legt offen, was damals alles schief gelaufen ist. Führungskräfte, Atemschutzausbilder und Atemschutzgeräteträger konnten gleichermaßen aus dem Unfallbericht Rückschlüsse ziehen, wie sich Unfälle wie in Tübingen zukünftig vermeiden lassen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Stationen ein Feuerwehrangehöriger in seiner Atemschutzlaufbahn durchläuft und worauf es bei der Ausbildung ankommt. Artikel lesen

 

03.04.2010: Feuer am Ernst-Abbe-Gymnasium?


Rauch am EAG - Martinhörner in der Stadt

 

Kurz nach neun Uhr am Mittwochmorgen ertönte im Ernst-Abbe-Gymnasium der Hausalarm, Lehrer und Schüler verließen die Schule. Soweit sah alles aus wie eine normale Feuerübung, die regelmäßig durchgeführt wird. Nur dieses Mal war etwas anders: Aus dem Obergeschoss quoll Rauch. Martinhörner klangen in der Stadt und kamen schnell näher. „Brennt es etwa tatsächlich?“ Nein, denn es handelte sich um eine unangekündigte Räumungsübung am Gymnasium, die durch die Freiwillige Feuerwehr berkochen unterstützt wurde. Artikel lesen

28.03.2010: Personell und technisch gut gerüstet


Ehrungen bei der Hauptversammlung 2010

von Lothar Schell

 

44 Aktive in der Freiwilligen Feuerwehr Oberkochen, 22 Einsätze im letzten Jahr, Sparpaket ist angesagt

 

Auf unsere Wehr ist absolut Verlass. Verwaltung und Gemeinderat werden auch in Zukunft dafür sorgen, dass es mit der technischen Ausrüstung zum Besten bestellt ist“, meinte Bürgermeister Peter Traub bei der Korpsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr.Kommandant Erwin Winter ging in seinem Jahresbericht auf das breit gefächerte Einsatzgebiet in der Stadt ein. Im letzten Jahr wurde die Feuerwehr 22 Mal zu Hilfe gerufen, dies waren 13 Einsätze weniger als 2008. Artikel lesen

20.02.2010: Einsatzübung - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen


Zwei Fahrzeuge kommen von Fahrbahn ab - Fahrer eingeklemmt

 

Da sich Einsätze nicht an gute Wetterverhältnisse halten, steht jedes Jahr eine Einsatzübung bei Eis und Schnee an, um auch widrige Wetterbedingungen mit in die Vorgehensweise einbeziehen zu können. Für dieses Jahr stand ein Verkehrsunfall auf dem Plan. Übungsannahme war, dass zwei Pkw bei winterlichen Verhältnissen zusammengestoßen sind und durch die Wucht des Zusammenpralls abseits der Straße einen Abhang hinunter geschleudert wurden. Beide Fahrer wurden eingeklemmt.

Artikel lesen

 

01.02.2010 - Notfallseelsorger bei der Feuerwehr


von Lothar Schell

 

Unfall mit drei Toten am Neujahrsmorgen war etlichen Oberkochener Wehrmännern übergroße Belastung. Heute sprechen sie offen darüber, was am Neujahrsmorgen passiert ist. „Dieser schlimme Unfall, der drei Menschen das Leben kostete, hat an den seelischen Kräften meiner Feuerwehrleute gezehrt“, so Kommandant Erwin Winter. „Wenn der Piepser geht, sind wir Feuerwehrmann“, sagt Bernd Betzler. So wie am Neujahrsmorgen, als 25 Feuerwehrleute körperlich und seelisch vor eine Aufgabe gestellt waren, die alles abgefordert hat.

Artikel lesen

27.01.2010 - Motorsäge-Lehrgang in Bartholomä


Gruppenbild

Holz unter Spannung

 

Die Orkane „Lothar“ und „Kyrill“ dürften bei vielen Feuerwehren vermutlich noch bestens im Gedächtnis sein. Bleibende Schäden an Wald und Forst sind auch heute noch in vielen Gegenden Deutschlands sichtbar. Für Feuerwehren bedeuten solche Orkane häufig die Beseitigung von Windwurf. Fragen zu Handhabung und Bedienung einer Motorsäge sollten daher keine Fragen aufwerfen. Am 21. und 22. Januar 2010 besuchten neun Feuerwehrangehörige der Freiwilligen Feuerwehr Oberkochen einen speziellen Motorsäge-Lehrgang in Bartholomä. An diesem forstlichen Hauptstützpunkt "Wental" wird der Umgang mit der Motorsäge geschult und praktisch umgesetzt. Artikel lesen